Archiv für den Monat: November 2014

Honigtankstellen

Honigtankstellen und damit möchte ich an der Stelle jetzt einfach mal das gestrige Thema von Hart aber Fair aufgreifen, wo es um regionale Produkte ging.

Mein Lieblingsthema dabei ist wie üblich der Honig, auch wenn meine „Vermarktung“ relativ schleppend läuft. Nicht jeder bappt sich wie ich ein Schild an den Gartenzaun und somit weiß man teilweise auch nicht wo es den leckeren Honig der Region gibt. Eine kleine Hilfestellung bietet dabei die Internetseite www.imkerhonig.org.

Eine Initiative, die ich gern unterstützen möchte, auch wenn die Imkerkollegen offensichtlich noch recht zögerlich sind sich dort einzutragen. Ich persönlich finde es schade dass man die Möglichkeit nicht nutzt. Sicher ist die Selbstvermarktung aufwändiger als den guten Honig zu Schleuderpreisen an die Abfüller zu verkaufen. Wir, die Erzeuger kritisieren immer, dass der Kunde den Wert der Ware nicht zu schätzen weiß und wählen zum Teil denselben Weg. Honig ist stets das geschmackliche Abbild unseres Umfeldes und somit etwas Einzigartiges. Die Individualität geht in den großen Gefäßen der Abfüller verloren und es ist ein geschmackliches Desaster aus unterschiedlichen Regionen.

Viele meiner Imkerkollegen geben sich mehr mühe als ich und greifen nicht auf gekaufte Etiketten zurück. Diesmal aus der Not heraus und ich gesteh auch ein klein wenig meiner Faulheit geschuldet.

honig

Übrigens, wer bei einem Imker seines Vertrauens kauft sollte bei der Gelegenheit auch gleich nach anderen Produkten fragen. Das normale Sortiment geht oftmals über Honig hinaus und einige Imker verarbeiten das Wachs weiter, z.B. zu Kerzen, Lippenpflegecremes und ähnlichem. Ein mehrwert, den neben einem nettem Gespräch der Supermarkt nicht leisten kann.

Preislich unterscheide zumindest ich mich nicht gravierend von den Industriehonigen, auch wenn ich mit dem billigen EU-Honig von Aldi und Co dann doch nicht mithalten kann.

Wer jetzt schon beim Imker kauft und ihn nicht auf der o.g. Internetseite findet darf ich freundlicherweise gleich mal darauf aufmerksam machen das sein Name bei der Honigtankstelle fehlt 😉

 

LG

Andreas